Auch Mexikos Wirtschaftsminister zeigt sich optimistisch – ein großes Thema sei noch zu klären.

Der mexikanische Wirtschaftsminister
Ildefonso Guajardo
hält eine rasche Einigung im Streit um eine Reform des nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA für möglich. Eine entsprechende Ankündigung stehe “wahrscheinlich auf der Tagesordnung”, sagte Guajardo am Montag in Washington.

Auch US-Präsident Donald Trump deutete an, dass eine Abmachung zwischen den beiden Ländern in Reichweite sei. “Gute Aussichten für ein großes Abkommen mit Mexiko“, twitterte TrumpTrump werde sich um 17 Uhr (Mitteleuropäische Sommerzeit) zu Handelsfragen äußern, teilte das Weiße Haus kürzlich mit

Noch müsse allerdings ein “sehr wichtiges” Thema gelöst werden, sagte Guajardo. Mexikanischen Verhandlungskreisen zufolge sei es “nahezu sicher”, dass es noch im Laufe des Montags etwas zu verkünden gebe.

Trump drohte
Mexiko
und Kanada mehrfach mit einem Handelskrieg, falls das 24 Jahre nordamerikanische Freihandelsabkommen NAFTA nicht zugunsten der USA neu verhandelt wird.

Spread the love