Der vierfache Weltcupsieger Reinhard Tritscher stürzte auf der Scheichenspitze ab und erlag seinen Verletzungen.

Die Ski-Gemeinde trauert um
Reinhard Tritscher
: Der frühere Weltcup-Läufer kam bei einem Absturz auf der Scheichenspitze im Dachsteinmassiv ums Leben. Der 72-Jährige sei am Donnerstagmorgen auf die Scheichenspitze aufgebrochen und nicht zurückgekehrt, woraufhin Angehörige die Bergrettung verständigt hätten. Diese konnte Tritscher aber nur noch tot bergen.

Insgesamt acht Mal stand Reinhard Tritscher im Ski-Weltcup auf dem Podest, davon vier Mal ganz oben. Zudem gelang ihm bei den
Olympischen Winterspielen
in Sapporo 1972 ein achter Platz im Riesenslalom. Nach dem Karriereende führte er mit seiner Frau eine Frühstückspension in Ramsau.

Spread the love